Videos 2016: neues Jahr – neue Trends?

Videos 2016: neues Jahr – neue Trends?

…wir würden sagen Jein. Die Trends aus 2015 werden aber weiter ausgebaut, soviel ist sicher. Drei Sachen sind uns aufgefallen:

 

1. Social Media spielt weiterhin eine große Rolle

2. Echtzeit wird noch präsenter

3. „mobile first“

 

Die Experten benennen es mit einem steigenden Anteil an „On-Platform-Content“. Wir erklären das so: Früher war es Trend ein Video auf ein Videoportal (z.B. Youtube) zu laden und es dann in den Sozialen Medien (z.B. Facebook) via Link zu teilen. So hatte man mehr Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Heute hat man gelernt, dass die Facebook-Gemeinde, die sogenannte Community, da schon ein bisschen anspruchsvoller ist. Auto-Play soll es sein und dann auch noch der Inhalt der zu mir passt bitteschön. Und natürlich auch gleich auf der Plattform, also Facebook, auf der ich mich gerade befinde. Teilen alleine reicht nicht mehr. Die Multimedia-Datei muss direkt auf die Plattform hochgeladen werden auf der sie angeschaut werden soll . Dank Autoplay müssen die ersten Sekunden packen. Und nicht jeder findet das gleiche in den ersten Sekunden gut!

Unser Fazit: Für jeden Fisch den richtigen Köder! Das wird 2016 noch wichtiger. Zielgruppen spielen aufgrund der hohen Konkurrenz eine große Rolle! Lieber 2-3 kleine aber gute Videos für einzelne Ansprachen, als den großen Blockbuster für alle (… den dann zum Schluss keiner anschaut).

 

Zweiter Trend, der längst Realität geworden ist: Echtzeit! Und damit die Forderung zur „Ephemerality“. Nachrichten z.B. im Social Media Bereich werden mit einem Haltbarkeitsdatum versehen. Heißt: Echtzeit und Aktualität bekommen dadurch einen noch größeren Stellenwert.

Der Echtzeit-Video-Bereich findet sich im sog. Live-Streaming wieder. Apps für den privaten Gebrauch wie z.B. Periscope machen es vor. Wir machen es nach: War früher enormer technischer Aufwand notwendig, sah man Satelitenübertragungswägen geparkt, so ist das Augenmerk heute eher auf die Aktualität gelegt. Lieber öfter aktuell, als einmal im Jahr der dicke Fisch.

 

Ach ja und zum Schluss sind da noch die mobilen Anwender. Wussten Sie eigentlich, dass bei warmem Wetter 6-mal mehr Videos auf mobilen Endgeräten angeschaut werden? Generell prophezeit Google für 2016, dass die mobilen Suchanfragen erstmals die Desktop- Anfragen übersteigen werden…. Also „mobile first“ auch in in den kommenden Online-Video-Strategien einplanen!

 

 

Share